9.349 Kilometer für den TuS Südhemmern

32 Radelnde, 9.349 Kilometer und 1.374 Kilogramm eingespartes CO2 in drei Wochen. Das ist die Bilanz des Team TuS Südhemmern beim STADTRADELN-Wettbewerb im Kreis Minden Lübbecke. Damit belegen die Radler*innen aus Südhemmern den 2. Platz von 11 Teams in der Gemeinde Hille und den 7. Platz von 179 Teams im Kreis Minden-Lübbecke.

„Ich habe mir gerade ein neues Rennrad gekauft und bin damit sehr oft zur Arbeit gefahren“, sagt Esther Schossau, die insgesamt 900 Kilometer und damit die meisten Kilometer für den Verein gefahren ist. Auch längere Radtouren an den Wochenenden, zum Beispiel zum Doktorsee, haben bei ihr für einige Kilometer gesorgt.

„Bei uns um Verein wird viel geradelt, aber ich gebe zu: ich habe nicht damit gerechnet, dass wir so viele Kilometer sammeln können“, sagt Frank Küchhold, Kassierer des Vereins. Er selbst hat insgesamt 818 Kilometer für den TuS erradelt, davon alleine 570 auf der Insel Rügen. Ihm sei es nicht schwergefallen, sich aufs Rad zu setzten, da er generell viel fahre. Mit dem Rad zur Arbeit ist für ihn eine Selbstverständlichkeit und auch in seiner Freizeit legt er die meisten Wege mit dem Rad zurück.

Andere Teammitglieder waren durch den Wettbewerb motiviert, mehr Rad zu fahren. "Durch das Stadtradeln und dem Gedanken dahinter, habe ich mich auch bei Regen auf das Rad gesetzt und bin damit zur Arbeit gefahren. Auch wenn es nur kurze Strecken sind, unterstütze ich sowas gerne und werde es beibehalten“, sagt Teammitglied Holger Klein. Außerdem halte er es für wichtig, sich grundsätzlich zu fragen, ob das Auto nicht Mal stehen bleiben kann.

Aber nicht nur die Wege zur Arbeit haben die Teammitglieder mit dem Rad zurückgelegt. In den drei Wochen haben die TuS-Radler*innen auch einige Fahrradtouren unternommen, zum Beispiel zum Dümmer See, oder den Weserradweg entlang. „Es gibt schon einige gute Radwege hier im Kreisgebiet, die man fahren kann“, sagt  Frank Wittemeier, der einige der Touren organisiert hat. Die wohl meisten Höhenmeter hat TuS-Radlerin Wiebke Schäffer zurückgelegt, die den Großteil ihrer 444 gefahrenen Kilometer im hügeligen Warstein gesammelt hat.

Die Fahrrad-Begeisterung der Teammitglieder wird wohl auch über den STADTRADEL-Wettbewerb hinaus bestehen bleiben. Auch künftig wollen sie sich zu gemeinsamen Radtouren treffen. Die nächste Tour führt einige Fahrradfreunde des Vereins zum Maschsee und zurück.


Zurück
Impressum  Datenschutz