1991-2000

1991

  • Im Frühjahr wird zusammen mit den Nachbarvereinen TVG Nordhemmern und RSV Mindenerwald eine Jugendspielgemeinschaft gegründet. Ziel dieser Vereinigung ist es, allen Jugendlichen zu ermöglichen, in ihren Altersklassen zu spielen. Walter Tiemann und Thomas Habbe vertreten den TuS im Vorstand der JSG.
  • Im Herbst veranstaltet der TuS auf dem Schulhof erstmals ein Oktoberfest. Trotz der zugkräftigen Band "Skyliner" bringt die Veranstaltung einen nur mäßigen Erfolg.

 1992

  • Am 14.03. wird Udo Niemeyer in der Jahreshauptversammlung zum neuen Vorsitzenden des TuS Südhemmern gewählt. Er löst damit Hans-Friedrich Schneckenberger ab, der dieses Amt 4 Jahre inne hatte. Daneben werden Gerhard Rubin als 2. Vorsitzender und Bernd Küchhold als Geschäftsführer neu in den Vorstand gewählt.
  • Ein Jubiläum kann auch der Jugendvorstand des TuS feiern, der in diesem Jahr 10 Jahre alt wird.
  • Mit dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft durch die A-Jugend-Mannschaft kann die neugegründete JSG im Frühjahr ihren ersten Erfolg feiern.
  • Die 3. Herren-Mannschaft erreicht zum Abschluss der Saison 1991/92 den 2. Platz in der III. Kreisklasse und steigt damit in die II. Kreisklasse auf. Die II. Herrenmannschaft und die Damen können dank eines erfolgreichen Endspurts den Abstieg aus der II. Kreisklasse bzw. der II. Kreisliga vermeiden. Mit Günter Rubin wird ein neuer Trainer für die I. Herren-Mannschaft verpflichtet, der den TuS bis zum Jahresende auf den 2. Platz in der Kreisliga führt. Der bisherige Coach, Walter Bohnenkamp, wird im Rahmen der Sportwerbewoche verabschiedet.
  • Im Oktober erscheint die erste Ausgabe der neuen Vereinszeitung "TuS Express", die regelmäßig über das Vereinsgeschehen informiert. Ein neuer Vereinskasten kann im Frühjahr ebenfalls in Betrieb genommen werden. An den Kosten haben sich zahlreiche heimische Geschäftsleute beteiligt.
  • Kurz vor einer Sensation steht der TuS im Kreispokal. In der 3. Runde trifft man in der Hiller Sporthalle auf den Verbandsligisten Eintracht Oberlübbe. In einem tollen Spiel erzwingt der TuS vor über 200 Fans gegen den hohen Favoriten eine Verlängerung (19:19), in der sich die "Löffelmänner" dann mit 24:20 Toren durchsetzen.
  • Die Gymnastikdamen des TuS können auf ein 25jähriges Bestehen zurückblicken. In dieser Zeit haben sie den Verein bei vielen Veranstaltungen tatkräftig unterstützt und sind so aus dem Vereinsleben kaum noch wegzudenken. Es wird zudem eine 2. Gymnastikgruppe gegründet, deren Betreuung Doris Schäffer übernimmt.

1993

  • Im Rahmen unserer Sportturniertage wird am 02.01. in der Hiller Sporthalle der Gemeindepokal der Damen ausgespielt. Siegprämie und Pokal gehen an den TV Hille. Bei der erstmals eingerichteten Knobelecke fallen über 800 mal die Würfel.
  • Abschied nehmen müssen wir von unserer Karnevalveranstaltung. Am 13.02. finden sich nur noch 120 Karnevalisten zur "Nacht der 1000 Lichter" in der Gymnastikhalle ein, was den Vorstand zu der Entscheidung veranlasst, den Karneval nach 17 Jahren einzustellen.
  • Unsere I. Mannschaft liefert sich mit der Reserve des VfB Holzhausen II einen tollen Fight im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga. Am vorletzten Spieltag der Serie reicht den Holzhausern vor rund 400 Zuschauern in der Hiller Sporthalle ein 13:13 im Spiel gegen den TuS zur Meisterschaft. Trotzdem, der 2. Platz ist seit der Vizekreismeisterschaft im Jahr 1980 die beste Platzierung unserer I. Herrenmannschaft.
  • Erstmals seit vielen Jahren kann wieder eine 4. Herren-Mannschaft gemeldet werden, die auch gleich kräftig für Furore sorgt und bis zum Jahresende keinen Punkt abgibt.
  • Im August hat ein neues Sportangebot für Kinder Premiere. Unter dem Motto "Spiel-Sport-Spaß" treffen sich Jungen und Mädchen im Alter von 3-10 Jahren unter Leitung von Yvonne Oldemeier allwöchentlich in der Gymnastikhalle. Auch eine Seniorinnen-Gymnastikgruppe, die von Elisabeth Peithmann betreut wird, ist seit Frühjahr des Jahres im TuS aktiv.
  • Im Jahr 1993 kann der TuS Südhemmern seine Mitgliederzahl erstmals über die 400er Grenze steigern. Am 31.12. sind 424 Sportlerinnen und Sportler eingetragen.
  • Unsere Gymnastikdamen veranstalten am 05.12. auf dem Gelände des festlich geschmückten Schulhofes den 1. Südhemmer Weihnachtsmarkt. Für jeden Geschmack wird etwas geboten und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Veranstaltung bei den Südhemmer Bürgern prima ankommt.

1994

  • Wieder nur Vizemeister! Auch der 2. Anlauf der 1. Mannschaft in Richtung Bezirksliga scheitert. Bis zum 16. Spieltag liegt man in der Kreisliga vorn, dann geht dem Team von Günter Rubin jedoch die Luft aus und man muss dem späteren Meister Friedewalde den Vortritt lassen. Besser ergeht es der im Vorjahr neugegründeten 4. Mannschaft. Sie wird mit 40:0 Punkten und einer Tordifferenz von +242 Meister ihrer Klasse und steigt in die II. Kreisklasse auf. Im Herbst muss die Mannschaft dann wegen Personalmangels abgemeldet werden.
  • Erstmals nimmt die I. Mannschaft an einem großen internationalen Handballturnier teil. Vom 21. bis 28.05. ist man zusammen mit über 100 anderen Teams aus ganz Europa beim 14. Costa del Maresme Cup in Calella an der Costa Brava zu Gast. Eine tolle Atmosphäre und der Besuch der Olympiastadt Barcelona machen die Woche zu einem unvergessenen Erlebnis.
  • Das Jahr 1 ohne Karneval? Nicht ganz, denn die JSG veranstaltet am 12.02. eine eigene Karnevalsfete. Am Nachmittag findet bereits ein Kinderkarneval statt, an dem rund 70 Kinder teilnehmen.
  • Im Umkleidegebäude auf dem Sportplatz wird eine neue Küche eingerichtet, die zur Sportwerbewoche im Mai erstmals genutzt werden kann.

1995

  • Höhepunkt des Jahres 1995 ist die Feier anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums am 12. August. Mehr als 150 Gäste finden den Weg ins Müllerhaus, um bei der Feierstunde dabei zu sein. Höhepunkt ist neben den Auftritten der Sängerknaben und der Friedewalder Landfrauen die Ehrung der Gründungsmitglieder. Eine Fotoausstellung sowie die rund 70 Seiten starke Vereinschronik ermöglichen einen Rückblick auf die Geschichte des TuS. Bei herrlichem Sommerwetter wird bis tief in die Nacht hinein gefeiert.
  • Die 1. Mannschaft schließt die Saison mit einem enttäuschenden 7. Platz ab. Günter Rubin beendet nach Abschluss der Serie seine Trainertätigkeit beim TuS. Nachfolger wird Detlev "Pickel" Meyer vom TSV Hahlen.
  • Das Jubiläumssportfest des TuS verläuft sehr erfolgreich. Höhepunkte sind die Einlagespiele am Sonntag. Die Kreisauswahl mit Coach Dieter Löffelmann bezwingt eine von Cord-Hermann Drees betreute Kreisligaauswahl mit 27:24 Toren. In einem weiteren Spiel stehen sich eine Alt-Herren-Gemeindeauswahl und die GWD-Meistermannschaft von 1977 gegenüber. Hier siegen die Grün-Weißen mit 25:23 Toren. Weitere Highlights der Sportwerbewoche sind eine große Tombola sowie ein großes Feuerwerk am Mittwoch.
  • Die B-Jugend und die Mini-Mannschaft der JSG N/S/M werden zum Abschluss der Serie Kreismeister. Daneben gelingt der A-Jugend der Aufstieg in die Oberliga.
  • Mit Thomas Habbe (Regionalliga), Ludwig Kleine (Oberliga), Ulrich Klostermeier (Bezirksliga) und Bernd Küchhold (Bezirksliga) steigen gleich 4 Schiedsrichter des TuS in die nächsthöhere Klasse auf.

1996

  • Die Sportturniertage des TuS haben Jubiläum. Bereits zum 10. Mal findet die Veranstaltung am 06. und 07.01. in der Hiller Sporthalle statt.
  • Tolle Leistung im Kreispokal. Die 1. Mannschaft besiegt die Landesligisten Veltheim/Lohfeld und Möllbergen und schafft so den Sprung bis ins Endspiel, in dem man Lahde/Quetzen vor rund 250 Zuschauern mit 17:22 Toren unterliegt. In der Serie wird das Team hinter Lerbeck Vizemeister in der Kreisliga.
  • Am 24.05. nahm der TuS als Kreispokalfinalist zusammen mit Gastgeber Lahde und den Bundesligisten Nettelstedt und GWD Minden am "Supercup" des Handballkreises in teil. Der TuS schlägt sich achtbar und kassierte gegen die Profis "nur" eine 8:12- (Nettelstedt) bzw. 8:14- (GWD) Niederlage.

1997

  • Es ist vollbracht - erstmals schafft eine Hallenhandball-Seniorenmannschaft des TuS den Sprung in die Bezirksliga. Am 27.04. steht der TuS um 10.45 Uhr nach dem 22:15 über Rothenuffeln II als Kreismeister fest. Mit Planwagen geht es zurück nach Südhemmern wo dann im "Dorfkrug" bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.
Kreismeister 1996/97 – TuS Südhemmern I mit von links nach rechts: Christian Riechmann, Jörg Könemann, Reiner Massilge, Vladomir Radojcic, Jens Quellhorst, Sven Tiemann, Gerwin David, Ulrich Klostermeier, Oliver Schossau, Andre´ Küchhold (oben) und Sascha Tüting, Markus Rubin, Frank Küchhold, Thomas Horstmann, Bernd Küchhold, Detlev Meyer (unten)
  • Die 3. Mannschaft des TuS kann die Klasse nicht halten und steigt in die 3. Kreisklasse ab.
  • Im Rahmen des offiziellen Saisonauftakts des TuS am 26.07. wird der langjährige Schiedsrichterwart Heinz-Ludwig Kleine verabschiedet. Nachfolger wird Thomas Habbe.
  • Nach einigen Jahren Pause, findet im September wieder ein gelungenes Dorfgemeinschaftsfest statt, an dem sich auch der TuS aktiv beteiligt.
  • Einen festen Platz im Veranstaltungskalender hat der Weihnachtsmarkt des TuS, der am 13.12. nun schon zum 4. Mal auf dem Schulhof stattfindet und zahlreiche Besucher anzieht.
  • Einen guten Besuch verzeichnet der am 20./21.12. erstmals von der JSG NSM durchgeführte "Tag der offenen Tür" in der Sporthalle Hille. In Vergleichsspielen präsentieren sich alle Jugendmannschaften den Zuschauern.

1998

  • Die 2. Mannschaft unter Andreas Humbke steigt zum Ende der Serie 1997/98 in die 2. Kreisliga auf.
  • Im Rahmen des Sportehrentags der Gemeinde Hille wird der SV MET für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement geehrt.
  • Herbert Gerling löst "Pickel" Meyer als Trainer unserer 1. Mannschaft ab.
  • Yvonne Oldemeier gibt die Leitung der Kinderturngruppe ab. Nachfolgerin wird Kerstin Zwiener.

1999

  • Das Umkleidehäuschen auf dem Sportplatz wurde renoviert und erstrahlt pünktlich zum Sportfest im neuen Glanz.
  • Der Trainer der 1. Mannschaft verstirbt unerwartet. Nachfolger wird Michael Grannemann.
  • Premiere feiert das "Hochdruck-Cafe´" auf dem Sportfest, wo fleißige Trinker mit einem T-Shirt belohnt werden.
  • Letztmalig findet auf dem Schulhof der Südhemmer Weihnachtsmarkt statt, der stark unter dem schlechten Wetter leidet.
  • Im Dezember veranstaltet die JSG ihre Handballtage. Das bunte Programm lockt wieder viele Zuschauer in die Hiller Halle.

2000

  • Die Mitgliederzahl des TuS steigt erstmals über die 500er-Marke.
  • Im Frühjahr treten die "Texas-Liners", eine Linedancetruppe, dem TuS bei.
  • Die 1. Herrenmannschaft unterliegt in der Relegation gegen Buke und muss aus der Bezirksliga absteigen. Auch die 2. Mannschaft steigt aus der 2. Kreisliga ab.
  • Unser Erbsensuppenessen feiert Jubiläum. Zum 20. Mal wird die Suppe am Vatertag von den Gymnastikdamen serviert.
  • In der JSG geht die rekordverdächtige Zahl von 14 Mannschaften an den Start.
  • Die Kinderturngruppe löst sich mangels Resonanz auf.
Impressum  Datenschutz