Die Sängerknaben des TUS

Aus dem Vereinsheim auf dem Sportplatz in Südhemmern ertönt ein Gesang. Die Sängerknaben des TuS Südhemmern haben ihre monatliche Chorprobe. Bei den Sängerknaben des TuS Südhemmern

handelt es sich um ehemalige Handballspieler. Zu ihrer aktiven Zeit war es üblich, dass nach dem Handballspiel, besonders nach einem Sieg, in feuchtfröhlicher Runde bekannte Lieder angestimmt wurden. Nach der Handballkariere wurde im Jahr 1978 der Chor der Sängerknaben  gegründet. Dem Knabenalter sind zwar alle inzwischen entwachsen, der Name wurde aber beibehalten. Seitdem treffen  sich die „Knaben“ einmal im Monat  im Vereinsheim und singen die altbekannten Lieder. Bekannte Melodien werden vom Sängerknaben Gerhard Küchhold mit neuen regionalen Texten versehen. Begleitet wird die Truppe von Willi Horstmann auf seinem Akkordeon.  Öffentliche Auftritte gibt es nur zu besonderen Anlässen des Sportvereins und zu runden Geburtstagen der Chormitglieder. Die Sängerknaben haben zwar keinen Anspruch auf Professionalität, aber die Texte sind einmalig und die Unterhaltung in geselliger Runde kommt dabei nicht zu kurz.


Zurück
Impressum  Datenschutz